Publikationen


Suche nach „[2017]“ hat 227 Publikationen gefunden
Suchergebnis als PDF
    NachhaltigF: Angewandte Naturwissenschaften und Wirtschaftsingenieurwesen

    Zeitschriftenartikel

    M. Izydor, Markus Hainthaler, U. Gaipl, B. Frey, E. Schlücker

    Static and Dynamic, but not Pulsed High‐Pressure Treatment Efficiently Inactivates Yeast

    Chemical Engineering & Technology, vol. 40, no. 1, pp. 130-137

    2017

    DOI: 10.1002/ceat.201600290

    Abstract anzeigen

    Static high‐pressure (HP) treatment has become a powerful tool for preserving foodstuffs, allowing high inactivation rates and minimal adverse effects on valuable components. Due to HP maxima and batch mode conditions, it is restricted to high‐grade products. To overcome these restrictions, dynamic HP offers the possibility of a quasi‐continuous mode of operation. The effects of three different HP treatments (static, pulsed, and dynamic) on yeast were investigated. The inactivation efficiency and membrane damage increase with increasing pressure or pressure holding time. The cells do not show higher sensitivity to fast and repeated depressurization, and the number of pressure pulses plays only a minor role in inducing membrane damage. A form of programmed cell death could not be detected.

    DigitalNachhaltigS: TC Freyung

    Roland Zink

    PUBinPlan - Public in spatial planning supported by information and communication technology : Abschlussbericht im Programm Forschung an Fachhochschulen Förderlinie FHprofUnt :Berichtszeitraum 01.03.2015-31.08.2017

    2017

    DigitalNachhaltigF: Elektrotechnik und Medientechnik

    Vortrag

    Christian Merz, Gerald Kupris

    Nonlinear Large Signal Analysis of High Q RF Energy Harvesting Circuits

    22nd International Conference on Applied Electronics (AE 2017) [Sep 5-7, 2017; University of West Bohemia, Pilsen, Czech Republic], Pilsen, Tschechische Republik

    2017

    DigitalNachhaltigF: Elektrotechnik und Medientechnik

    Vortrag

    Christian Merz, Gerald Kupris

    Efficiency Enhancement of High Q Energy Harvesting Networks

    Wireless Power Congress (WPC) 2017, München

    2017

    DigitalF: Elektrotechnik und Medientechnik

    Vortrag

    Andreas Grzemba

    Dienstleistungen für sichere Industrie 4.0 speziell für KMUs - Aus Sicht einer Hochschule für angewandte Wissenschaften

    IKT-Sicherheitskonferenz, Villach, Österreich

    2017

    DigitalF: Elektrotechnik und Medientechnik

    Vortrag

    Andreas Grzemba

    Embedded Anomalie-basierende Intrusion-Detection-Systeme für Automobile

    Vortragsreihe: Automotive Computing, Hagenberg im Mühlkreis, Österreich

    2017

    DigitalF: Elektrotechnik und Medientechnik

    Vortrag

    Andreas Grzemba

    IT-Security im Entwicklungsprozess nach IEC 62433-4-1 und ISA Secure

    Congress@it-sa 2017, Nürnberg

    2017

    NachhaltigS: TC Freyung

    Zeitschriftenartikel

    G. Escribano, Javier Valdés

    Oil Prices: Governance Failures and Geopolitical Consequences

    Geopolitics, vol. 22, no. 3, pp. 693-718

    2017

    GesundF: Angewandte Gesundheitswissenschaften

    Vortrag

    Agnes Nocon

    Psychische Gesundheit junger Flüchtlinge und Implikationen für die Freiwilligenarbeit

    2017

    GesundF: Angewandte Gesundheitswissenschaften

    Vortrag

    Agnes Nocon

    Die Effektivität psychosozialer Interventionen bei kriegstraumatisierten jungen Flüchtlingen - systematisches Review und Metaanalyse

    19. Jahrestagung der Deutschsprachigen Gesellschaft für Psychotraumatologie (DeGPT) [09.-11.02.2017], Zürich, Schweiz

    2017

    GesundF: Angewandte Gesundheitswissenschaften

    Zeitschriftenartikel

    Agnes Nocon, R. Eberle-Sejari, J. Unterhitzenberger, R. Rosner

    The effectiveness of psychosocial interventions in young war-traumatized refugees – systematic review and meta-analysis

    European Journal of Psychotraumatology, vol. 8, no. Sup2

    2017

    DOI: 10.1080/20008198.2017.1388709

    Abstract anzeigen

    Background: The United Nations reported that in 2016 over 65 million people worldwide have forcibly left home. Over 50% are children and adolescents; a substantial number has been traumatized and displaced by war. Objective: To provide an overview of the effectiveness of psychosocial interventions in this group we conducted a narrative review and a meta-analysis of intervention studies providing data on posttraumatic stress symptoms (PTSS), depression, anxiety, grief, and general distress. Method: We searched PILOTS, MEDLINE, WoS, Embase, CENTRAL, LILACS, PsycINFO, ASSIA, CSA, and SA for studies on treatment outcomes for war-traumatized displaced children and adolescents. Between-group effect sizes (ES) and pre-post ES were reconstructed for each trial. Overall pre-post ES were calculated using a random effects model. Results: The narrative review covers 23 studies with a variety of treatments. Out of the 35 calculated between-group ES, only six were significant, all compared to untreated controls. Two of them indicated significant adverse effects on symptoms of general distress or depression. When calculating pre-post effect sizes, the positive between-group results of cognitive behavioural therapy (CBT) and interpersonal therapy (IPT) were reproduced and singular other treatments showed significant positive effects. However, the mean pre-post effects for PTSS and depression could not be interpreted due to the high heterogeneity of the included studies (PTSS: ES = 0.78; I2 = 88.6%; depression: ES = 0.35; I2 = 93.1%). Only the mean pre-post effect for seven active CBT treatment groups for depression (ES = 0.30, 95% CI [0.18, 0.43]) was interpretable (Q = 3.3, df = 6, p = .77). Conclusion: Given the large number of children and adolescents displaced by war there were regrettably few treatment studies available, and many of them were of low methodological quality. The effect sizes lagged behind the effects observed in traumatized minors in general, and often were small or non-significant. However, CBT and IPT showed promising results that need further replication.

    NachhaltigS: TC Freyung

    Zeitschriftenartikel

    Roland Zink, Stefan Küspert, L. Schandra, Anna Marquardt, R. Pauli

    Iwork2Present – Kinder und Jugendliche als Ideenquelle zur Gestaltung der Städte von morgen.

    Umweltpsychologie, vol. 21, no. 2, pp. 101-119

    2017

    Abstract anzeigen

    Es gibt ein starkes politisches Bekenntnis zu Partizipation, die Umsetzung scheint aber vor vielen Herausforderungen zu stehen. Der Beitrag nimmt diese Herausforderung als Motivation und stellt ein Beteiligungsverfahren vor, mit dem sich Kinder und Jugendliche motivieren lassen, an der Gestaltung von öffentlichen Räumen aktiv mitzuwirken. Zudem wird ein Praxisbericht zur Umsetzung des Konzeptes gegeben. Das präsentierte Konzept Iwork2Present wurde für den Wettbewerb „Zukunftsstadt“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung entwickelt und im Zeitraum von Juli 2015 bis März 2016 zusammen mit der Stadt Freyung und knapp 1.000 Schüler*innen an vier Schulen im Projekt freYOUNG durchgeführt. freYOUNG – mit Jugendlichen den öffentlichen Stadtraum der Zukunft gestalten – berücksichtigt mit der Fokussierung auf den öffentlichen Raum dezidiert den Handlungsspielraum einer Kommune. Abseits des privaten Bereiches, bei welchem die Gestaltungsmöglichkeiten der Kommune stark begrenzt sind, ist es gerade der öffentliche Raum (z. B. Bushaltestellen, Spielplätze, Jugendtreffs), in welchem Begegnungen, Zusammenleben, Gemeinschaft und Austausch gelebt und praktiziert werden. Den jungen Menschen hier Anknüpfungspunkte aufzuzeigen, diesen Raum eigenverantwortlich nachhaltig zu entwickeln, und voranzubringen, ist die Idee des Vorhabens. Der Artikel beschreibt das Konzept und reflektiert die Ergebnisse in Bezug auf seine praktische Umsetzbarkeit.

    F: Angewandte Wirtschaftswissenschaften

    Sonstiges

    Georg Herde

    13. Deggendorfer Forum zur digitalen Datenanalyse - an der TH Deggendorf unter dem Motto: "Digitalisierung: No usual business anymore" von 01.-02.06.2017 (Gestaltung und Leitung Prof. Dr. Georg Herde; In Kooperation mit audicon GmbH, Düsseldorf; BDO AG, Hamburg; DATEV e.G., Nürnberg)

    2017

    F: Angewandte Gesundheitswissenschaften

    Zeitungsartikel

    Bernhard Bleyer

    Dem Konsumenten auf der Spur

    Die Tagespost, vol. 70, no. 123

    2017

    F: Angewandte Gesundheitswissenschaften

    Zeitungsartikel

    Bernhard Bleyer, H. Vogel-Pöschl

    Berichtspflicht für Unternehmen

    Die Tagespost, vol. 70, no. 69

    2017

    DigitalF: Angewandte Gesundheitswissenschaften

    Zeitschriftenartikel

    Bernhard Bleyer, A. Sonar, D. Heckmann

    Zur Synergie von reflexiver Technikbewertung und E(L)SA-Begleitforschung. Eine Bewertungstheorie sozio-technischer Systemgefüge im Rahmen der Digitalisierung

    Bavarian Journal of Applied Sciences, vol. 3, pp. 234-247

    2017

    DOI: 10.25929/zsax-ke18

    Abstract anzeigen

    Die zunehmende Verknüpfung von Informations- und Kommunikations-technologien (IKT) mit den Möglichkeiten des Internet of Things (IoT) stellt im Entwicklungsprozess von Produkten neue Anforderungen hinsichtlich ihrer Implementierung, Integration und Anwendung. Aus der Perspektive der E(L)SA-Begleitforschung (Ethical, Legal and Social Aspects) erweist sich eine frühzeitige, in den gesamten Hervorbringungsprozess integrierte, reflexive Begleitung als ebenso bedeutsam wie die Bewertung des Produkts in seinen Anwendungskontexten. Digitalisierte Technik soll nicht nur hinsichtlich ihrer Anwendbarkeit bewertet, sondern aktiv im Prozess der Produktherstellung mitgestaltet werden. Es gilt ein methodisches Vorgehen zu konzipieren, welches die vorhandenen Modelle der Technikfolgenbewertung aufgreift, ihre Kompatibilitäten prüft und die Synergien von reflexiver Technikbewertung und E(L)SA-Begleitforschung zur Geltung bringen kann. Due to the increasing interaction between information and communication technologies (ICT) and the possibilities of the Internet of Things (IoT), product development today is confronted with new challenges concerning implementation, integration and use. From the perspective of accompanying E(L)SA research (ethical, legal and social aspects), the reflexive monitoring of technical developments right from the start and throughout the entire development and production process turns out to be just as relevant as evaluating the product in its various usage contexts. Digitized technologies should not only be assessed with respect to their applicability and the challenges of their implementation, rather should they be actively codesigned throughout the entire product production process. It is therefore necessary to devise a methodological approach in which the existing models of reflexive technology impact assessment are taken up, their compatibilities are examined and the synergies of reflexive technology assessment and accompanying E(L)SA research are emphasized.

    GesundF: Angewandte Gesundheitswissenschaften

    Zeitschriftenartikel

    J. Pfirstinger, Bernhard Bleyer, C. Blum, M. Rechenmacher, C. Wiese, H. Gruber

    Determinants of completion of advance directives: a cross-sectional comparison of 649 outpatients from private practices versus 2158 outpatients from a university clinic

    British Medical Journal Open (BMJ Open), vol. 7, no. 12, pp. 1-9

    2017

    F: Angewandte Gesundheitswissenschaften

    Buch (Monographie)

    A. Steinecke, Marcus Herntrei

    Destinationsmanagement

    UTB, Konstanz; München, vol. 3972. Tourismus

    2017

    ISBN: 978-3-8252-4824-6

    Abstract anzeigen

    Die Region als Marke. Eifel, Harz und Südtirol - diese drei Regionen stellen beliebte touristische Zielgebiete dar. Im Management solcher Destinationen ist ein Trend zu beobachten, der auf eine stärkere Verknüpfung von Tourismus, Wirtschaft und Gesellschaft setzt. Dadurch rücken eine regionale Markenbildung und ein regionales Management zunehmend in den Fokus der Akteure. Genau darauf geht die 2. Auflage dieses Buches ein: Sie erklärt das Konzept des Destinationsmanagements, das Wettbewerbsumfeld von Destinationen sowie die Aufgabenbereiche und die Arbeitsweise von Destination Management Organisationen. Die grundsätzlichen Überlegungen werden anhand aktueller Praxisbeispiele erläutert. Das Buch richtet sich an Tourismusstudierende sowie an touristische Praktiker.

    F: Angewandte Wirtschaftswissenschaften

    Vortrag

    Henning Schulze

    Positive TA - The Relationship System: A New Map for Living in Identity Building Relationships

    Workshop

    2017 World Conference of Transactional Analysis: Boundaries - a place ...to meet ...to develop ...to define identity, Berlin

    2017