Publikationen


Suche nach „[Wolfgang] [Nagl]“ hat 71 Publikationen gefunden
Suchergebnis als PDF
    F: Angewandte Wirtschaftswissenschaften

    Beitrag (Sammelband oder Tagungsband)

    S. Müllbacher, Wolfgang Nagl

    Distributional and Incentive Effects of the Austrian Pension System

    Staatsquote und Pensionssysteme

    2015

    ISBN: 9783709306130

    F: Angewandte Wirtschaftswissenschaften

    Buch (Monographie)

    A. Eck, S. Gralka, J. Heller, Wolfgang Nagl, J. Ragnitz

    Hochschulfinanzierung in Mecklenburg-Vorpommern

    ifo Dresden Studien, München, vol. 75

    2015

    ISBN: 978-3-88512-561-7

    Abstract anzeigen

    Im Land Mecklenburg-Vorpommern finden sich zwei staatliche (Voll-)Universitäten, drei staatliche Fachhochschulen und eine staatliche Hochschule für Musik und Theater. Im Vergleich zu den Einnahmen des Landes steigen die Finanzmittel der Hochschulen überproportional. Im Rahmen des Forschungsprojektes sollte deshalb die Finanzmittelausstattung und die Leistung der Hochschulen in Mecklenburg-Vorpommern vergleichend untersucht werden. Dabei wurden die Finanzierung der Hochschulen im Allgemeinen, die Verteilung der Finanzmittel sowie die Qualität der Lehre und Forschung sowohl im Ländervergleich als auch gegenüber ausgewählten einzelnen Vergleichshochschulen analysiert.

    F: Angewandte Wirtschaftswissenschaften

    Buch (Monographie)

    E. Delkic, A. Kemnitz, J. Kluge, G. Marquart, T. Motzek, Wolfgang Nagl, M. Thum, P. Zwerschke

    Auswirkungen des demografischen Wandels im Einwanderungsland Deutschland

    Studie im Auftrag der Abteilung Wirtschafts- und Sozialpolitik der Friedrich-Ebert-Stiftung (Hrsg.): Gesprächskreis Migration und Integration

    2015

    F: Angewandte Wirtschaftswissenschaften

    Beitrag (Sammelband oder Tagungsband)

    R. Lehmann, Wolfgang Nagl

    Möglichkeiten und zeitliche Horizonte regionaler Wirtschaftsprognosen - Grundlage von Flächenbedarfsprognosen

    Flächennutzungsmonitoring VI, Berlin, vol. 65

    2014

    ISBN: 978-3-944101-65-1

    F: Angewandte Wirtschaftswissenschaften

    Buch (Monographie)

    Wolfgang Nagl

    Lohnrisiko und Altersarmut im Sozialstaat

    ifo-Beiträge zur Wirtschaftsforschung, München, vol. 54

    2014

    ISBN: 978-3-88512-550-1

    F: Angewandte Wirtschaftswissenschaften

    Zeitschriftenartikel

    Wolfgang Nagl, J. Ragnitz, L. Vandrei

    Im Blickpunkt: Die Rente für besonders langjährig Versicherte

    ifo Dresden berichtet, vol. 21, no. 2, pp. 33-36

    2014

    F: Angewandte Wirtschaftswissenschaften

    Zeitschriftenartikel

    Wolfgang Nagl

    Better safe than sorry? The Effects of Income Risk and Unemployment Risk on Wages

    Labour: Review of Labour Economics and Industrial Relations, vol. 28, no. 3, pp. 251-268

    2014

    DOI: 10.1111/labr.12033

    Abstract anzeigen

    The idea of this paper was developed during a research visit to the University of Bergen. I thank the University of Bergen and especially Kjell Vaage and Espen Bratberg for their great hospitality. I also thank E.ON Ruhrgas for financial support of my research stay in Bergen. Furthermore, I thank Robert Lehmann, Christian Ochsner, Marcel Thum, Michael Weber and the participants of the 2013 Annual Conferences of the Royal Economic Society, the Scottish Economic Society and the European Regional Science Association as well as the participants of the seminars and workshops at the TU Dresden, at the University of Leipzig and at the Ifo Institute for very helpful comments and suggestions.

    F: Angewandte Wirtschaftswissenschaften

    Zeitschriftenartikel

    Wolfgang Nagl, S. Arent

    Unemployment Compensation and Wages: Evidence from the German Hartz Reforms – Reply

    Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, vol. 234, no. 5, pp. 645-646

    2014

    DOI: 10.1515/jbnst-2014-0505

    F: Angewandte Wirtschaftswissenschaften

    Buch (Monographie)

    S. Arent, Wolfgang Nagl, J. Ragnitz

    Bildungsland Sachsen - Eine Zukunftsinvestition für Deutschland

    ifo Dresden Studien, München, vol. 68

    2013

    ISBN: 978-3-88512-534-1

    Abstract anzeigen

    Gutachten im Auftrag der Sächsischen Staatskanzlei. Bildung ist eine der zentralen föderalen Aufgaben in Deutschland. So können die Bundesländer die Bildungspolitik weitgehend alleine gestalten, müssen allerdings auch die Ausgaben dafür tragen. Die Bildungsausgaben stellen einen der größten Posten den Länderhaushalten dar. Ökonomisch interessant und politisch brisant werden die föderalen Bildungsausgaben vor dem Hintergrund der innerdeutschen Wanderung. Für den Freistaat Sachsen werden in diesem Projekt die mit den Wanderungsströmen fließenden Bildungsinvestitionen von und nach jedem Bundesland bestimmt. Um die Bildungsinvestitionssalden zu bestimmen, erfolgt in einem ersten Schritt eine altersspezifische Analyse der einzelnen Wanderungsströme mit jedem Bundesland. Es zeigt sich, dass aus den anderen ostdeutschen Flächenländern eine Nettozuwanderung nach Sachsen stattfindet, während mehr Menschen aus Sachsen in die westdeutschen Länder abwandern, als von dort zuwandern. Die meisten Personen wandern dabei in die großen und wirtschaftlich starken südlichen Bundesländer ab. Insgesamt ist der Wanderungssaldo 2008 für Sachsen deutlich negativ. Wanderung findet hauptsächlich zwischen dem 20. und dem 35. Lebensjahr statt, sodass netto aus Sachsen tendenziell junge und gut ausgebildete Personen abwandern. Um den tatsächlichen Transfer von Bildungsinvestitionen zu quantifizieren, werden in einem zweiten Schritt die Bildungskosten in jedem Bundesland bestimmt. Es werden dann spezifische Bildungskosten für jedes Altersjahr bzw. Qualifikationsniveau bestimmt. In einem letzten Schritt werden diese alters- und qualifikationsspezifischen Bildungskosten auf die Wanderungsströme übertragen. Analog zu den Wanderungsströmen fließen Sachsen netto Bildungsinvestitionen aus den anderen ostdeutschen Bundesländern zu, aber Bildungsinvestitionen nach den westdeutschen Bundesländern ab. Insgesamt verliert Sachsen mehr Bildungsinvestitionen als es gewinnt.

    F: Angewandte Wirtschaftswissenschaften

    Zeitschriftenartikel

    S. Arent, Wolfgang Nagl, J. Ragnitz

    Öffentliche Ausgaben der Länder für Bildung

    ifo Dresden berichtet, vol. 20, no. 2, pp. 10-18

    2013

    Abstract anzeigen

    Bildung ist eine der zentralen Aufgaben der Bundesländer. In dem vorliegenden Beitrag werden die Ausbildungskosten in den 16 Bundesländern verglichen. Dazu werden mit Hilfe von amtlichen Daten die häufigsten Bildungskarrieren konstruiert. Ein Schwerpunkt der Untersuchung liegt dabei auf der vergleichsweise teuren universitären Ausbildung. Im Vergleich zu den anderen Bundesländern zeigt sich, dass die Bildungsausgaben in Sachsen relativ hoch sind. Bis zum Abitur investiert der Freistaat Sachen über 100.000€ in die Ausbildung eines Jugendlichen. Für einen durchschnittlichen Universitätsabsolventen werden über 155.000 € ausgegeben.

    F: Angewandte Wirtschaftswissenschaften

    Zeitschriftenartikel

    Wolfgang Nagl, L. Vandrei

    Der Beitrag zur Gesetzlichen Rentenversicherung im demographischen Wandel – Die Babyboomer gehen in Rente

    ifo Dresden berichtet, vol. 20, no. 4, pp. 30-33

    2013

    Abstract anzeigen

    Immer weniger Beitragszahler müssen zukünftig für immer mehr Rentner aufkommen. Gerade mit dem Eintritt der Babyboomer-Generation in die Rente steigt der Rentenquotient deutlich an. In einer Simulationsrechnung wird die voraussichtliche Entwicklung des Beitragssatzes zur Gesetzlichen Rentenversicherung bis ins Jahr 2040 aufgezeigt. Die Ergebnisse werden dabei mit den beiden Studien von HOLTHAUSEN et al. (2012) und WERDING (2013) verglichen. Alle drei Modelle prognostizieren einen signifikanten Anstieg des Beitragssatzes auf einen Wert zwischen 23,7 % und 24,8 %. Mittelfristig lässt sich der Übergang der Babyboom-Generation durch eine verstärkte Erwerbsbeteiligung der Frauen und der älteren Kohorten etwas abfedern, langfristig bedarf es aber einer längeren Lebensarbeitszeit, um den Anstieg des Beitragssatzes zu begrenzen.

    F: Angewandte Wirtschaftswissenschaften

    Zeitschriftenartikel

    Wolfgang Nagl, S. Arent

    Unemployment Compensation and Wages: Evidence from the German Hartz Reforms

    Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, vol. 233, no. 4, pp. 450-466

    2013

    DOI: 10.1515/jbnst-2014-0505

    F: Angewandte Wirtschaftswissenschaften

    Zeitschriftenartikel

    Wolfgang Nagl, L. Vandrei

    Mütterrente: Aus Steuermitteln finanzieren

    Wirtschaftsdienst - Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, vol. 93, no. 11

    2013

    F: Angewandte Wirtschaftswissenschaften

    Buch (Monographie)

    J. Kluge, A. Montén, Wolfgang Nagl, B. Schirwitz, M. Thum

    Wachstum und Beschäftigung am Wirtschaftsstandort Dresden

    Gutachten im Auftrag der Landeshauptstadt Dresden

    ifo Dresden Studien, München, vol. 64

    2012

    ISBN: 978-3-88512-527-3

    Abstract anzeigen

    Die Landeshauptstadt Dresden konnte in den letzten beiden Jahrzehnten ein kräftiges Wirtschaftswachstum vorweisen. Doch während die Wachstumsraten der Bruttowertschöpfung bis 2004 teilweise deutlich oberhalb des sächsischen Durchschnitts lagen, erlitt die Stadt 2005 einen dramatischen Einbruch und blieb seitdem dahinter zurück. Im gleichen Zeitraum entwickelte sich die Erwerbstätigkeit jedoch weiterhin überdurchschnittlich positiv. Eine Analyse der Wirtschaftsstruktur Dresdens soll die Gründe für das schwache Wachstum seit 2005 aufzeigen und erklären, wieso es kaum auf den Arbeitsmarkt durchzuschlagen scheint.

    F: Angewandte Wirtschaftswissenschaften

    Zeitschriftenartikel

    K. Baum, Wolfgang Nagl

    Bevölkerungsentwicklung und Wirtschaftswachstum in der Region Dresden (REGKLAM) bis 2025

    ifo Dresden berichtet, vol. 19, no. 03, pp. 30-34

    2012

    Abstract anzeigen

    Ob und wie stark die Bevölkerung schrumpft und wie stark sie gleichzeitig altert, kann regional sehr unterschiedlich sein. Für die Modellregion Dresden (REGKLAM) wird in einer kleinräumigen Analyse gezeigt, welche Tendenzen sich bei der Bevölkerungsentwicklung abzeichnen und welche Folgen sich daraus für die wirtschaftliche Entwicklung bis 2025 ergeben. Die Wirtschaft wird sich in der REGKLAM Region aufgrund des Bevölkerungsrückganges weniger dynamisch entwickeln. Die Stadt Dresden wächst aber gegen den Trend, sodass deren Bedeutung in der Region noch weiter zunimmt.

    F: Angewandte Wirtschaftswissenschaften

    Zeitschriftenartikel

    R. Lehmann, Wolfgang Nagl

    Wo leben welche Migranten aus Deutschlands Nachbarländern? Eine Analyse auf Kreisebene

    ifo Dresden berichtet, vol. 19, no. 06, pp. 31-35

    2012

    Abstract anzeigen

    Der demographische Wandel in Deutschland führt zu einer Schrumpfung des Erwerbspersonenpotenzials und damit zu einer Verknappung von Fachkräften. Eine Möglichkeit, dieser Verknappung zu begegnen, liegt in der Attrahierung geeigneter Fachkräfte aus dem Ausland. Die ökonomische Theorie beschreibt einen positiven Einfluss der räumlichen Nähe auf die Migrationsentscheidung, so dass eine überproportionale Ansiedlung von Migranten in der Nähe ihres Heimatlandes zu vermuten ist. Eine Untersuchung der Niederlassung Dresden des ifo Instituts bestätigt diese Vermutung für den Großteil der Nachbarländer Deutschlands. Nur für Migranten aus Polen kann dieses Muster nicht bestätigt werden.

    F: Angewandte Wirtschaftswissenschaften

    Zeitschriftenartikel

    R. Lehmann, Wolfgang Nagl

    Wo leben welche Migranten aus Deutschlands Nachbarländern? Eine Analyse auf Kreisebene

    ifo Schnelldienst, vol. 65, no. 23, pp. 27-31

    2012

    Abstract anzeigen

    Der demographische Wandel in Deutschland führt zu einer Schrumpfung des Erwerbspersonenpotenzials und damit zu einer Verknappung von Fachkräften. Eine Möglichkeit, dieser Verknappung zu begegnen, liegt in der Attrahierung geeigneter Fachkräfte aus dem Ausland. Die ökonomische Theorie beschreibt einen positiven Einfluss der räumlichen Nähe auf die Migrationsentscheidung, so dass eine überproportionale Ansiedlung von Migranten in der Nähe ihres Heimatlandes zu vermuten ist. Eine Untersuchung der Niederlassung Dresden des ifo Instituts bestätigt diese Vermutung für den Großteil der Nachbarländer Deutschlands. Nur für Migranten aus Polen kann dieses Muster nicht bestätigt werden.

    F: Angewandte Wirtschaftswissenschaften

    Zeitschriftenartikel

    Wolfgang Nagl, J. Ragnitz

    Drei Irrtümer über die gesetzliche Rente

    Wirtschaftsdienst - Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, vol. 92, no. 11, pp. 759-762

    2012

    Abstract anzeigen

    Die Öffentlichkeit unterliegt drei Irrtümern in Hinblick auf die gesetzliche Rente: Es wird behauptet, dass die Rente mit 67 rentenkürzend wirkt, dass die Renten im Osten Deutschlands geringer sind als im Westen, und dass eine Ausweitung der Beitragsbemessungsgrenze die Finanzierungsprobleme der Gesetzlichen Rentenversicherung löst. All diese Irrtümer stellen die Autoren richtig.

    F: Angewandte Wirtschaftswissenschaften

    Beitrag (Sammelband oder Tagungsband)

    S. Arent, Wolfgang Nagl

    Arbeitslosigkeit: Wie kann man sie bekämpfen?

    Der ifo Wirtschaftskompass: Zahlen - Fakten - Hintergründe, München

    2011

    ISBN: 978-3446427105

    F: Angewandte Wirtschaftswissenschaften

    Beitrag (Sammelband oder Tagungsband)

    Wolfgang Nagl

    Lohn, Produktivität und Beschäftigung: Das kleine Einmaleins der Ökonomie

    Der ifo Wirtschaftskompass: Zahlen - Fakten - Hintergründe, München

    2011

    ISBN: 978-3446427105