Publikationen


Suche nach „[F.] [Brand]“ hat 4 Publikationen gefunden
Suchergebnis als PDF
    NachhaltigAngewandte Naturwissenschaften und WirtschaftsingenieurwesenTC Teisnach Sensorik

    Beitrag (Sammelband oder Tagungsband)

    D. Schäffer, F. Brand, W. Foß, Maria Kufner

    Herstellung von planar integrierten Multimode-Wellenleitern in Glas für asymmetrische Verzweiger

    DGaO-Proceedings 2018

    2018

    Abstract anzeigen

    Optische Kommunikation über Multimode-Wellenleiter findet vermehrt Einsatz im Bereich der Datacom-Netze. Besonderes Interesse gilt unter anderem Verzweigern mit asymmetrischer Leistungsaufteilung zum Monitoring des Datenverkehrs. Eine vielversprechende Technologie, diese Komponenten mit den dafür erforderlichen Eigenschaften herzustellen, ist der Natrium-Silber-Ionenaustausch in Glas. Gängige Methoden für Design und Herstellung von Singlemode-Verzweigern sind auf Multimode-Verzweiger mit hoher Asymmetrie nicht unmittelbar übertragbar. Die Herstellung von planar integrierten Multimode-Lichtwellenleitern durch die Kombination von Fotolithographie und feldunterstütztem Ionenaustausch wird näher beleuchtet. Hier wird insbesondere zwischen Nass- und Trockendiffusionsprozessen unterschieden. Erste experimentelle Ergebnisse werden zusammen mit der zugehörigen Messmethodik zur Bestimmung der Brechzahlprofile vorgestellt. Diese zeigen neben der Ausprägung der Brechzahlunterschiede auch die Interaktion zwischen eng angeordnete Wellenleiter beim Herstellungsprozess auf.

    NachhaltigAngewandte Naturwissenschaften und WirtschaftsingenieurwesenTC Teisnach Sensorik

    Beitrag (Sammelband oder Tagungsband)

    F. Brand, D. Schäffer, W. Foß, Maria Kufner

    Simulation zur Herstellung von planar integrierten Multimode-Wellenleitern in Glas

    DGaO-Proceedings 2018

    2018

    NachhaltigAngewandte Naturwissenschaften und WirtschaftsingenieurwesenTC Teisnach Sensorik

    Patent

    Maria Kufner, F. Brand, V. Fairuschin, D. Schäffer

    Distance sensor

    2018

    Abstract anzeigen

    The invention relates to a distance sensor (16, 18) of a motor vehicle, in particular for collision monitoring of an electromotive door adjustment (2), with a lighting device (28) for emitting light (36) having an emission angle range (50), and with a detection device (30) for receiving the emitted light (36) having a detection angle range (54). The distance sensor (16, 18) further comprises an optical element (32) for guiding the emitted light (36), the optical element (32) having a first input angular range (46) and a reduced second input angular range (48) between which a Number of optical fibers (44) is arranged. The invention further relates to an electromotive door adjustment (2) of a motor vehicle.

    NachhaltigAngewandte Naturwissenschaften und WirtschaftsingenieurwesenTC Teisnach Sensorik

    Beitrag (Sammelband oder Tagungsband)

    F. Brand, F. Singer, M. Gerbeth, Maria Kufner

    Vergleich zwischen Laser-Doppler- und photorefraktivem Interferometer zur Messung von akustischen Oberflächenwellen unter industriellen Bedingungen

    18. GMA/ITG - Fachtagung Sensoren und Messsysteme 2016

    2016

    ISBN: 978-3-9816876-0-6

    DOI: 10.5162/sensoren2016/6.1.3

    Abstract anzeigen

    Laserbasierte-Ultraschall Verfahren werden unter Laborbedingungen bereits häufig verwendet, um Werkstoffeigenschaften zu ermitteln. Falls die zu vermessenden Proben jedoch eine diffuse Reflexion des Messlaserstrahls verursachen, treten häufig Probleme bei der Anwendbarkeit der laserbasierten Detektion auf. Ein zusätzliches Problem für die Anwendbarkeit von laserbasierten Ultraschall-Verfahren im industriellen Umfeld stellen niederfrequente Umgebungsschwingungen dar. Ein Interferometer mit photorefraktivem Kristall verspricht selbst bei einer Reflexion mit Speckle-Muster und Störschwingungen noch gute Signal-zu-Rausch-Verhältnisse. Ein Laser-Doppler-Vibrometer besitzt dagegen unter Laborbedingungen theoretisch eine niedrigere Detektionsgrenze, sofern eine gut reflektierende Probe sowie ausreichende Isolation von Störschwingungen vorhanden sind. Im Rahmen dieser Arbeit wird ein selbst entwickeltes Interferometer mit photorefraktivem Kristall mit einem Laser-Doppler-Vibrometer verglichen. Als Probe dient eine geschliffene Stahlprobe, die für die optische Messung nicht speziell behandelt wurde.