Publikationen


Suche nach „[F: Angewandte Wirtschaftswissenschaften]“ hat 1269 Publikationen gefunden
Suchergebnis als PDF
    F: Angewandte Wirtschaftswissenschaften

    Beitrag (Sammelband oder Tagungsband)

    Marcus Dittrich, S. Städter

    Regulierung von Managergehältern - ein spieltheoretischer Ansatz

    Kapital in Recht und Wirtschaft, Göttingen, vol. 85

    2021

    ISBN: 978-3-7369-7360-2

    DigitalF: Angewandte Wirtschaftswissenschaften

    Zeitschriftenartikel

    Christian Mandl

    Datengetriebene Planungsmethoden zur Steuerung der Rohstoffbeschaffung und des physischen Rohstoffhandels unter Preisrisiko

    OR News (Das Magazin der Gesellschaft für Operations Research e.V.), vol. 70, no. November

    2020

    DigitalF: Angewandte Wirtschaftswissenschaften

    Beitrag (Sammelband oder Tagungsband)

    Christian Mandl

    Datengetriebene Ansätze zur Optimierung der Beschaffung und Lagerhaltung von Rohstoffen in volatilen Märkten

    Supply Management Research

    2020

    ISBN: 978-3-658-31897-0

    Abstract anzeigen

    Preisschwankungen stellen sowohl für rohstoffverarbeitende als auch für rohstoffhandelnde Unternehmen eine große Herausforderung dar. Die vorliegende Arbeit untersucht die Auswirkungen von Preisunsicherheit auf optimale Beschaffungs- und Lagerhaltungsstrategien. Eine zentrale Erweiterung der existierenden Literatur sind der Fokus auf Preismodellunsicherheit, sprich unvollständige Information über den zugrundeliegenden stochastischen Preisprozess, sowie auf kostenoptimale Beschaffungsentscheidungen statt optimaler Preisprognosen. Die entwickelten stochastischen und datengetriebenen Analytics-Ansätze kombinieren hierbei mathematische Optimierungsverfahren des Operations Research mit Methoden aus dem Bereich des Maschinellen Lernens und liefern als Ergebnis effektive und interpretierbare Entscheidungsregeln. Das primäre Ziel dieser Arbeit ist es, Rohstoffeinkäufern im digitalen Zeitalter Entscheidungsunterstützungstools an die Hand zu geben, mit deren Hilfe Big Data für verbesserte Beschaffungs- und Lagerhaltungsentscheidungen genutzt werden kann. Die entwickelten Algorithmen wurden dabei auf der Basis von Echtdaten für verschiedene Rohstoffklassen (Metalle, Energie, Agrar) validiert.

    DigitalF: Angewandte Wirtschaftswissenschaften

    Zeitschriftenartikel

    Christian Mandl, S. Minner

    Data-Driven Optimization for Commodity Procurement Under Price Uncertainty

    Manufacturing and Service Operations Management, no. Published Online:18 Aug 2020

    2020

    DOI: 10.1287/msom.2020.0890

    Abstract anzeigen

    Problem definition: We study a practice-motivated multiperiod stochastic commodity procurement problem under price uncertainty with forward and spot purchase options. Existing approaches are based on parametric price models, which inevitably involve price model misspecification and generalization error. Academic/practical relevance: We propose a nonparametric, data-driven approach (DDA) that is consistent with the optimal procurement policy structure but without requiring the a priori specification and estimation of stochastic price processes. In addition to historical prices, DDA is able to leverage real-time feature data, such as economic indicators, in solving the problem. Methodology: This paper provides a framework for prescriptive analytics in dynamic commodity procurement, with optimal purchase policies learned directly from data as functions of features, via mixed integer linear programming (MILP) under cost minimization objectives. Hence, DDA focuses on optimal decisions rather than optimal predictions. Furthermore, we combine optimization with regularization from machine learning (ML) to extract decision-relevant data from noise. Results: Based on numerical experiments and empirical data, we show that there is a significant value of feature data for commodity procurement when procurement policy parameters are learned as functions of features. However, overfitting deteriorates the performance of data-driven solutions, which asks for ML extensions to improve out-of-sample generalization. Compared with an internal best-practice benchmark, DDA generates savings of on average 9.1 million euros per annum (4.33%) for 10 years of backtesting. Managerial implications: A practical benefit of DDA is that it yields simple but optimally structured decision rules that are easy to interpret and easy to operationalize. Furthermore, DDA is generalizable and applicable to many other procurement settings.

    DigitalF: Angewandte WirtschaftswissenschaftenS: TC Grafenau

    Beitrag (Sammelband oder Tagungsband)

    Diane Ahrens

    Digitale Dörfer. Gleichwertige Lebensverhältnisse durch Digitalisierung im ländlichen Raum?

    Zukunft vor Ort. Kommunalpolitik in Bayern, München

    2020

    NachhaltigF: Angewandte WirtschaftswissenschaftenI: Institut GMRC

    Internetdokument

    Josef Scherer

    GRC in der Praxis – von der Resilienz und dem Nachhaltigen Handeln

    Ein Interview mit Prof. Dr. Josef Scherer

    2020

    F: Angewandte WirtschaftswissenschaftenI: Institut GMRC

    Internetdokument

    Josef Scherer

    Risiko- und Chancen-Check und Rettungsanker. Die Corona-Wirtschaftskrise als Chance?

    2020

    F: Angewandte WirtschaftswissenschaftenI: Institut GMRC

    Internetdokument

    Josef Scherer

    Schadensersatz für Corona-Schäden? - ein Interview mit Prof. Dr. Josef Scherer und Dr. Arndt Eversberg

    Virtuelle Diskussionsrunde

    2020

    F: Angewandte WirtschaftswissenschaftenI: Institut GMRC

    Internetdokument

    Josef Scherer

    Honi soit, qui mal y pense. Staatshaftung: Schadensersatz für Corona-Schäden?

    2020

    F: Angewandte WirtschaftswissenschaftenI: Institut GMRC

    Internetdokument

    Josef Scherer

    „CCC“ Corona, Cyber-Riskset Cetera: First lessons learned für Manager „Das Richtige richtig tun“in unsicheren Zeiten!

    2020

    DigitalF: Angewandte WirtschaftswissenschaftenI: Institut GMRC

    Internetdokument

    Josef Scherer

    Digital Decision Management - die Verknüpfung von Digitalisierung, Nachhaltigkeit und GRC mit Entscheidungsmanagement, Strategieentwicklung, Zielerreichung und Berichterstattung: „Alining GRC with S (Strategy) & P (Performance)“

    2020

    F: Angewandte WirtschaftswissenschaftenI: Institut GMRC

    Zeitschriftenartikel

    Josef Scherer

    Risikomanagement – Ein Plädoyer – Unverzichtbares Instrument in der Krise

    TRIOLOG - Das Transfermagazin für Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft in Ostbayern, vol. 2, no. 4, pp. 32-33

    2020

    Abstract anzeigen

    Die Corona-Krise und ihre wirtschaftlichen Folgen setzen vielen Branchen und Unternehmen in Deutschland wie auch auf der ganzen Welt hart zu. Trotz aller Gefahren und Probleme, mit denen die Unternehmer derzeit konfrontiert sind, sieht der Jurist Prof. Dr. Josef Scherer auch Chancen in der Krise. Der Professor an der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) wirbt eindringlich für ein gut aufgebautes und aktiv gelebtes Risikomanagement in den Unternehmen. Dies sei eine grundsätzliche Voraussetzung, um Krisen gut zu meistern. Gleichzeitig schaffe gelebtes Risikomanagement laut Scherer nachhaltige Werte, die wiederum die Widerstandsfähigkeit der Unternehmen in Krisen erhöhen.

    DigitalNachhaltigF: Angewandte WirtschaftswissenschaftenI: Institut GMRC

    Zeitschriftenartikel

    Josef Scherer

    Resilienz & Zukunftsfähigkeit: Aktuelle Anforderungen an Unternehmensführung (GRC), Digitalisierung und Nachhaltigkeit

    JMG Journal für Medizin- und Gesundheitsrecht, no. 3, pp. 165-172

    2020

    DigitalGesundF: Angewandte WirtschaftswissenschaftenI: Institut GMRC

    Zeitschriftenartikel

    Josef Scherer, Ann-Kathrin Birker

    „Unternehmensführung 4.0“ in der Health-Care- und Pflege-Branche: Der „Ordentliche Kaufmann 4.0“ und sein digitalisiertes Integriertes GRC-Managementsystem:„Das Richtige richtig tun“ in unsicheren Zeiten!

    JMG Journal für Medizin- und Gesundheitsrecht, no. 1, pp. 34-47

    2020

    F: Angewandte WirtschaftswissenschaftenI: Institut GMRC

    Beitrag (Sammelband oder Tagungsband)

    Josef Scherer

    Ordentlicher Kaufmann 4.0“: Low risk, high value in unsicheren Zeiten!

    FIRM Jahrbuch 2020

    2020

    MobilF: Angewandte Wirtschaftswissenschaften

    Buch (Monographie)

    Johannes Klühspies, R. Kircher, E. Fritz, K. Eiler

    Particulate matter in highspeed rail and maglev systems | Тонкая пыль в высокоскоростных рельсовых системах и маглев | Feinstaubemissionen bei Hochgeschwindigkeitszügen und Magnetschnellbahnen

    Research series / The International Maglev Board, vol. Volume 5

    2020

    ISBN: 9783947957040

    MobilF: Angewandte Wirtschaftswissenschaften

    Buch (Monographie)

    Johannes Klühspies, R. Kircher, E. Fritz, L. Blow, K. Eiler, M. Stockl, Martina Hekler, Melanie Hazod

    Feinstaubemissionen im spurgeführten Hochgeschwindigkeitsverkehr

    Rad-Schiene-Hochgeschwindigkeitsbahnsysteme im Vergleich mit Magnetschnellbahntechnologien

    Research series / The International Maglev Board, vol. Volume 4

    2020

    ISBN: 978-3-947957-03-3

    MobilF: Angewandte Wirtschaftswissenschaften

    Zeitschriftenartikel

    Johannes Klühspies, Martina Hekler

    A Maglev, a Tunnel, a River. On the Delays in the Realiziation of the Tokyo‐Nagoya Maglev Line

    Transportation Systems and Technology, vol. 6, no. 3, pp. 31-42

    2020

    DOI: 10.17816/transsyst20206331‐42.

    Abstract anzeigen

    The Chuo Shinkansen is a Japanese maglev line under construction between Tokyo and Osaka. On a central section of the line, construction has come to a standstill in 2020 for reasons of regional policy. This threatens the completion of the entire line. The article describes some of the interests triggering the underlying conflict. Some of the key points contained in the Japanese solution proposals are summarized. Overall, the opening of the high-speed maglev system is likely to be postponed by several years.

    F: Angewandte Wirtschaftswissenschaften

    Zeitschriftenartikel

    Hanjo Allinger

    Ehegattensplitting: Besteuerung nach Leistungsfähigkeit und Arbeitsanreizneutralität sind kein Widerspruch - Eine Replik zum Gutachten des wissenschaftlichen Beirats im Bundesfinanzministerium zur Reform der Besteuerung von Ehegatten

    ORDO Jahrbuch für die Ordnung von Wirtschaft und Gesellschaft, vol. 70, no. 1, pp. 188-214

    2020

    DOI: 10.1515/ordo-2020-0010

    Abstract anzeigen

    Der wissenschaftliche Beirat im Bundesfinanzministerium schlägt in einem Gutachten materiell die Neuinterpretation, bzw. die teilweise Einschränkung des Leistungsfähigkeitsprinzips bei der Besteuerung von Ehegatten vor, um Arbeitsanreize für verheiratete Zweitverdiener zu erhöhen. Dagegen wendet sich dieser Beitrag. Es wird herausgearbeitet, dass eine ungleiche Verteilung von Haus- und Erwerbsarbeit auch in einer Welt ohne Steuern der Regelfall ist. Es wird deutlich, dass nicht der Beibehalt, sondern die vom Beirat vorgeschlagenen Modifikationen des Splittingverfahrens die Arbeitsanreizentscheidung des Zweitverdieners verzerren würden und darüber hinaus verfassungsrechtlich fragwürdig sind.

    DigitalF: Angewandte WirtschaftswissenschaftenS: TC Grafenau

    Vortrag

    Sebastian Wilhelm

    Activity Monitoring reusing Home Infrastructure Data

    Digital French-German Summer School with Industry 2020

    2020