Publikationen


Suche nach „[Angewandte Wirtschaftswissenschaften]“ hat 1215 Publikationen gefunden
Suchergebnis als PDF
    Angewandte Wirtschaftswissenschaften

    Zeitschriftenartikel

    Marcus Dittrich, S. Städter

    Monitoring 'lemons': Why lower productivity workers are sometimes monitored more closely

    [Forthcoming publication]

    Applied Economics Letters

    2020

    DigitalAngewandte InformatikAngewandte Wirtschaftswissenschaften

    Zeitschriftenartikel

    Marco Kretschmann, Andreas Fischer, Benedikt Elser

    Extracting Keywords from Publication Abstracts for an Automated Researcher Recommendation System

    Digitale Welt, vol. 4, no. 1, pp. 20-25

    2020

    DOI: 10.1007/s42354-019-0227-2

    Abstract anzeigen

    This paper presents an automated keyword assignment system for scientific abstracts. That system is applied to paper abstracts collected in a local publication database and used to drive a researcher recommendation system. Problems like low data volume and missing keywords are discussed. For remediation, training is performed on an extended data set based on large online publication databases. Additionally a closer look at label imbalance in the dataset is taken. Ten multi-label classification algorithms for assigning keywords from a given catalogue to a scientific abstract are compared. The usage of binary relevance as transformation method with LightGBM as classifier yields the best results. Random oversampling before the training phase additionally increases the F1-Score by around 5-6%.

    NachhaltigAngewandte WirtschaftswissenschaftenTC Freyung

    Zeitschriftenartikel

    Christina Sigl, Siegfried Hildebrand, Alexander Faschingbauer, Andreas Berl, J. Geyer, M. Prokýšek, R. Vohnout

    Sustainable Peer-to-Peer Energy Trading Principles and Smart Meter Requirements for Smart Grids

    Bavarian Journal of Applied Sciences, vol. 5, no. 1, pp. 461-475

    2019

    DOI: 10.25929/bjas.v5i1.66

    Abstract anzeigen

    The sustainability and efficiency of the current and future power grid is an important topic nowadays. Thus, the increasing usage of renewable energy sources for generation of electricity requires a more complex infrastructure to manage generation and demand efficiently. In order to stabilize a power grid there are different methods to trade energy sources. Especially for smart grid infrastructures, the most interesting approach is to trade energy peer-to-peer. Thus, we consider different peer-to-peer principles in detail. Particularly, the underlying subsystem is essential for fast and accurate trading. That is why smart meters, forming the lowest layer of the system, are one of the most important parts within the grid infrastructure. Their main task is to provide high quality information and services for smart contracting and also for controlling the power grid with regard to efficiency and sustainability. The information provided by smart meters can also be used within a smart energy management to optimize production and consumption times. This demand side management approach helps to prevent overproduction and hence leads to more sustainablitiy in future decentralized power grids. For this purpose, peer-to-peer methods and smart meters have to fulfil dedicated requirements which are considered here in more detail.

    NachhaltigAngewandte Wirtschaftswissenschaften

    Zeitschriftenartikel

    Josef Scherer

    Fit gegen Krisen im Zeitalter der Digitalisierung: Der "Ordentliche Kaufmann 4.0" und (ökonomische) Nachhaltigkeit

    Der „Ordentliche Kaufmann 4.0“ und (ökonomische) Nachhaltigkeit

    Bavarian Journal of Applied Sciences, vol. 5, no. 1, pp. 449-460

    2019

    DOI: 10.25929/bjas.v5i1.68

    Abstract anzeigen

    Die derzeitigen Megatrends „Digitalisierung, Globalisierung, Regulierung (Governance-, Risiko- und Compliancemanagement („GRC“)) und Fachkräftemangel“ stellen hohe neue Anforderungen an Governance-Strukturen des „Ordentlichen Kaufmanns“, um nachhaltig erfolgreich zu existieren, weshalb dieser im Zuge dessen derzeit eine Renaissance erlebt. Im Artikel „Fit gegen Krisen im Zeitalter der Digitalisierung“ wird verdeutlicht, dass der „Ordentliche Kaufmann“ bereits die Pflicht hatte, sich angemessen um Analyse, Bewertung und Ableitung von Steuerungsmaßnahmen bzgl. der disruptiven Entwicklungen bei Digitalisierung und GRC zu kümmern – mit dem Ziel: Nachhaltige Unternehmenssicherung und Unternehmenswertsteigerung!

    NachhaltigAngewandte Wirtschaftswissenschaften

    Zeitschriftenartikel

    Josef Scherer, Patricia Kollmann, Ann-Kathrin Birker

    Integrated Corporate Social Responsibility (CSR)- / Sustainability Management System

    Bavarian Journal of Applied Sciences, vol. 5, no. 1, pp. 435-448

    2019

    DOI: 10.25929/bjas.v5i1.67

    Abstract anzeigen

    Da sich weltweit Unternehmen / Organisationen bei der Implementierung eines Managementsystems an diversen populären (internationalen) Standards / Codices (ISO / COSO / IDW / DIIR /etc.) orientieren, dienen diese auch als Referenz für dieses Werk. Daher wird mithilfe des „Universal-Standards Integriertes Corporate Social Responsibility (CSR)- / Nachhaltigkeits-Managementsystem“ versucht, aufzuzeigen, dass die meisten Standardwerke auf einem „gemeinsamen Nenner“ beruhen, wenngleich sie auch in Aufbau oder Formulierungen differieren mögen.

    Angewandte Wirtschaftswissenschaften

    Internetdokument

    H. Lorenz, Wolfgang Nagl

    Digitalpotenzial – Chancen und Risiken des digitalen Zeitalters. #4 Bildung: Raus aus der Kreidezeit – neu denken lernen.

    Dossier. Agenda Austria

    2019

    Angewandte Wirtschaftswissenschaften

    Internetdokument

    D. Kucsera, Wolfgang Nagl

    Warum das gesetzliche Pensionsantrittsalter steigen muss.

    Policy Brief. Agenda Austria

    2019

    Angewandte Wirtschaftswissenschaften

    Internetdokument

    H. Lorenz, D. Kucsera, L. Sustala, Wolfgang Nagl

    Leistung. Aufstieg. Sicherheit. Do it now!

    Studie

    2019

    Angewandte Wirtschaftswissenschaften

    Zeitschriftenartikel

    Wolfgang Nagl

    Österreich braucht mehr Nettozahler

    ZUSAMMEN: Das Magazin zu Integration in Österreich, vol. Österreichischer Integrationsfonds (Hrsg.), no. 5

    2019

    Abstract anzeigen

    Im Jahr 2050 werden hierzulande über 2,6 Millionen Menschen leben, die älter als 65 Jahre sind. Das ist um eine Million mehr als heute. Zugleich nimmt die Erwerbs-bevölkerung um fast eine Viertelmillion ab. Immer weniger zahlen also für immer mehr. Um dieses Verhältnis nicht dauerhaft anwach-sen zu lassen, sondern dem sogar entgegenzuwirken, brauchen wir eine erhöhte Erwerbsbeteiligung. Was bedeutet, dass hier Geborene, aber auch Zugewanderte möglichst schnell in den Arbeitsprozess zu integrieren sind. Nur so können sie zu Nettozahlern werden. Eines ist nämlich klar: Will Österreich auch in Zukunft einen gut ausgebauten Sozialstaat haben, braucht es mehr Nettozahler als Nettoempfänger. Auf ein Produktivitätswunder, das alle Finanzierungsprobleme löst, zu vertrauen, ist hoch riskant.

    DigitalAngewandte WirtschaftswissenschaftenGMRC

    Buch (Monographie)

    Josef Scherer

    Das interessiert Kapitalgeber: Antifragilität und der „Achilleskörper“ des Ordentlichen Kaufmanns

    Vermeidung der persönlichen Haftung für Missmanagement am Beispiel „Governance, Risk und Compliance („GRC“)“ und Geschäftsprozessdigitalisierung

    2019

    Angewandte Wirtschaftswissenschaften

    Buch (Monographie)

    Johannes Klühspies, M. Hoffmann, D. Fuchsberger

    Schloss Nymphenburg ‐ Potentiale und Barrieren einer Nominierung als UNESCO Weltkulturerbe

    2019

    DOI: 10.13140/RG.2.2.15842.89289

    Abstract anzeigen

    Über Jahrhunderte und Kulturepochen hinweg spielte Schloss Nymphenburg eine entscheidende Rolle auf der Bühne der europäischen Kultur. Im Gesamtensemble von Kanälen, Schleusen, Brunnhäusern und Fontänen manifestieren sich dreihundert Jahre europäischer Technikgeschichte in München. Mit imposanten 632 Metern Fassadenbreite übertrifft das Schloss Nymphenburg zudem sämtliche Schlossbauten Europas, auch Versailles. Nymphenburg gilt als Ort der Erfindung des Rokokostils, es repräsentiert einen Markstein in Biedermeier und Romantik. Die sogenannten Parkburgen sind einzigartige kunstgeschichtliche Preziosen. Wegen dieses einzigartigen, außergewöhnlichen sowie universellen Wertes bestehen grundsätzlich gute Chancen für eine erfolgreiche Nominierung als Weltkulturerbe der UNESCO. Allerdings wird diese Perspektive durch die Planung eines modernistischen Museumsbaus („BIOTOPIA“) (2020) gefährdet. Teilabriss und Neubau im Altbaubestand des Schlosses bedrohen das idealtypische, auf strenge Symmetrie basierende, barocke Ensemble. Strukturen und Materialien werden gravierend verändert. Würde BIOTOPIA tatsächlich in den historischen Bestand Nymphenburgs hineingebaut, dürfte eine Bewerbung als UNESCO Weltkulturerbe dauerhaft unmöglich werden. Durch die bauliche Zerstörung des Nymphenburger Ensembles (durch ein neues Museum am falschen Ort) drohen sich München und der Freistaat Bayern eines kulturellen Erbes ersten Rangs zu berauben.

    NachhaltigAngewandte WirtschaftswissenschaftenGMRC

    Buch (Monographie)

    Josef Scherer, K. Fruth

    Integriertes Corporate Social Responsibility (CSR)- / Nachhaltigkeits-Managementsystem mit GRC.

    Referenzgrößen, Audit, Workflows. Universalstandard Integriertes CSR-/ Nachhaltigkeits-Managementsystem mit Governance, Risk und Compliance

    2019

    MobilAngewandte Wirtschaftswissenschaften

    Vortrag

    Martina Hekler

    Sitzungsleitung

    23. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Tourismuswirtschaft e.V.: "Zukunft des Tourismus im ländlichen Raum", Deggendorf

    2019

    MobilAngewandte Wirtschaftswissenschaften

    Vortrag

    Martina Hekler

    Regionalbahnen: Auslaufmodell im ländlichen Raum?

    23. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Tourismuswirtschaft e.V.: "Zukunft des Tourismus im ländlichen Raum", Deggendorf

    2019

    MobilAngewandte Wirtschaftswissenschaften

    Vortrag

    Martina Hekler

    Wirksamkeitsaspekte urbaner Mobilität aus einer (stadt)geographischen Sicht

    Deutscher Kongress für Geographie 2019, Kiel

    2019

    MobilAngewandte Wirtschaftswissenschaften

    Vortrag

    Johannes Klühspies

    Sitzungsleitung

    23. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Tourismuswirtschaft e.V.: "Zukunft des Tourismus im ländlichen Raum", Deggendorf

    2019

    MobilAngewandte Wirtschaftswissenschaften

    Vortrag

    Johannes Klühspies

    Leitthema, Digitalisierung und Geographie

    Sitzungsleitung

    Deutscher Kongress für Geographie 2019, Kiel

    2019

    MobilAngewandte Wirtschaftswissenschaften

    Vortrag

    Johannes Klühspies

    Hochgeschwindigkeitsverkehr der Zukunft: Zukunftsperspektiven für Rad‐Schiene, Magnetbahn und Hyperloop?

    Keynote

    2019

    MobilAngewandte Wirtschaftswissenschaften

    Vortrag

    Johannes Klühspies

    Current developments in maglev transport technologies: A brief look at global trends

    Keynote speech

    MTCT‐Konferenz, St. Petersburg, Russia

    2019

    MobilAngewandte Wirtschaftswissenschaften

    Vortrag

    Johannes Klühspies

    Trends der Verkehrs- und Stadtentwicklung: Aspekte von Perspektiven und Grenzen

    Chinese Delegation

    2019