Innovative Projektlösungen mit grenzüberschreitenden Teams

Laufzeit

01.04.2012 - 30.06.2013

Ziele

Studierende in Bayern und Böhmen werden gemeinsam an innovativen Produkten arbeiten, wie z. B. an Fahrzeugmodulen für ältere und behinderte Menschen. Um den Wissensaustausch zu unterstützen, wird ein virtueller 3D- Raum mit mehreren 3D Modulen eingerichtet, in dem die Projekte virtuell präsentiert werden.

Beschreibung

Motivation

Ein Problem ist es, innovative Konzepte zusammen in einem Team der HS Deggendorf und der Uni Pilsen durchzuführen. Studierende in Bayern und Böhmen werden gemeinsam an innovativen Produkten arbeiten, wie z. B. an Fahrzeugmodulen für ältere und behinderte Menschen. Der Austausch und die Bearbeitung der technischen Daten erfordert ein flexibles Werkzeug, das über dem auch den Entwicklungsprozess optimal unterstützt. Eine Möglichkeit dies zu erreichen ist die dreidimensionale Darstellung von Konstruktionsdaten. Somit erleichtert man Maschinenbauern, Gesundheit Studenten und auch Designern einen einfachen technischen Datenzugang, unterstützt den Wissensaustausch und optimiert so Lernerfolge.

Vorgehen

Im Rahmen des Projektes wird ein virtueller 3D- Raum mit mehreren 3D Modulen eingerichtet. Ein Hochschulingenieur und Studenten werden auf diesem neuen CAD-Programm geschult, damit Studenten neue innovative Projekte präsentieren können. Alle grenzüber-greifenden Projekte werden virtuell mit dieser neuen Technik präsentiert. Dieser Raum wird auch von andere Fakultäten für ihre Projekte benutzen werden können. Alle Projekte werden umweltfreundlich und auf Mobilität im Raum des Bayernwald und Böhmerwald orientiert sein. Entwickelt werden nach Bedürfnissen der Behinderten und älteren Menschen passende Module für ein Beförderungsmobil nach neuesten, innovativen und wissenschaftlichen Kenntnissen. Nach Erhebung des konkreten Bedarfs werden mehrere Konzepte von Studenten erarbeitet, nach Auswahl wird das Beste virtuell präsentiert. Je nach technischen Möglichkeiten werden von Studenten und Ingenieuren beider Hochschulen einfache Module für Präsentationen gefertigt. Die Demonstrators werden für Projektwerbung genutzt.

Steckbrief als PDF

Fördergeber

Partner