Nutzung der BayernCloud Tourismus in den südbayerischen Modellregionen des „Digitalen Dorfs Bayern“

Fördergeber

Forschungsschwerpunkt
Digitale Wirtschaft und Gesellschaft - Digital Economy and Society
Laufzeit

15.09.2021 - 14.03.2023

Ziele

Mit der Bayern Cloud Tourismus (BCT) soll eine einheitliche Plattform für touristische Daten geschaffen werden, die aufgrund von Standards die Verfügbarkeit, Anreicherung, Reichweite, Nutzung und Verarbeitung aller für das Tourismusmarketing und Destinationsmanagement notwendigen Daten in Bayern wesentlich unterstützt. Für Aufbau und Betrieb ist maßgeblich die Kompetenzstelle Digitalisierung im Tourismus (KSD) in Waldkirchen verantwortlich. Durch Definition jener organisatorischen, rechtlichen und technischen Voraussetzungen auf Nutzerseite sollen relevante Stakeholder zur Befüllung und Nutzung der BCT ertüchtigt und motiviert werden. Insbesondere die Zielgruppe kleinerer Kommunen (<5.000 Einwohner), die mit über 70% den Großteil der Bayerischen Kommunen ausmachen und vorwiegend im ländlichen Raum beheimatet sind, soll so Hilfe zur Selbsthilfe gegeben werden, um eine flächendeckende Nutzung der BCT zu erreichen. Zielsetzung dieses Projektes ist es daher – in enger Abstimmung mit der KSD und aufbauend auf gegebener Basisinfrastruktur der BCT- in den drei südbayerischen Modellregionen „Digitales Dorf Bayern“ ein BCT-Best-Practice-Beispiel hinsichtlich Datenbereitstellung und -nutzung zu generieren, das die Anforderungen ländlicher Kommunen aufgreift, diesen dabei technische, organisatorische und rechtliche Möglichkeiten zur Nutzung der BCT sowie den Mehrwert der BCT aufzeigt.

Beschreibung

Steckbrief als PDF

Mitglieder
Leitung
Partner
  • BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH (BayTM)