Electromobility

Schwerpunkt
Intelligente Mobilität
Beschreibung

Elektromobilität ist bereits seit 2012 Forschungsthema der THD. Im Rahmen des Verbundprojektes E-WALD – Elektromobilität Bayerischer Wald wurde in einer Region mit klimatischen und infrastrukturellen Herausforderungen der Nachweis erbracht, dass Elektromobilität in privater Nutzung, in der Vermietung und im eCarsharing funktioniert und von den BürgerInnen, den Kommunen und der Privatwirtschaft angenommen wird.

Die THD entwickelte das Optimierte Reichweitenmodell, ein stabiles, verlässliches und genaues Reichweitenmodell, das dem Fahrer eine kilometergenaue Angabe für die zu erwartende Reichweite berechnet und auf dem im Fahrzeug verbauten Fahrerassistenzsystem darstellt.

Das innovatives Steuerungssystem berücksichtigt dabei alle wichtigen Parameter, wie Wetter, Straßenzustand, überwundene Höhenmeter, im Fahrzeug eingeschaltete Aggregate, Entfernung, Geschwindigkeit etc..

Die gewünschte Ladestation kann über das Navigiergerät bereits während der Fahrt gebucht werden und ist somit reserviert. Eine Integration von Fahrplänen des ÖPNV und wichtiger Anlaufstellen ist vorgesehen.

Eine flächendeckende Ladeinfrastruktur, welche den Nutzern die konventionelle AC-Ladung verbunden mit allen verfügbaren Schnellladestandards (CCS/CHAdeMO) bereitstellt, wurde um die Option des kabelfreien, berührungslosen Schnellladens erweitert. Vernetzung und Interoperabilität stellen sicher, dass Nutzer der elektromobilen E-WALD Flotte deutschlandweit laden können und alle Fahrer von Elektrofahrzeugen die E-WALD Ladeinfrastruktur mit 1.000 Ladepunkten nutzen können.

Aktuelle Themen: Eine Gleichzeitig maximale Optimierung der Bedienung von Elektrofahrzeugen und Verwendung von erneuerbarer Energien, soll die Nutzung von Elektrofahrzeugen vereinfachen, sowie eine Entlastung des Stromnetzes und der Infrastruktur schaffen.

Leitung
Mitglieder
Projekte